Mein (Vorschlag für das) Unwort des Jahres: „Paternalistische Bevormundung“

Gebraucht hat dieses Unwort die Leopoldina, die laut Wikipedia „älteste naturwissenschaftlich-medizinische Gelehrtengesellschaft im deutschsprachigen Raum“. Eine Arbeitsgruppe schreibt in einer Stellungnahme, der Bundeskanzlerin Merkel besondere Bedeutung zumisst, dass „eine vorbeugende Segregation einzelner Bevölkerungsgruppen, beispielsweise älterer Menschen, allein zu deren eigenem Schutz als paternalistische Bevormundung abzulehnen“ ist.

Dass gleichzeitig vor allem jene ältere Bevölkerungsgruppen ein weit überdurchschnittliches Sterberisiko haben laut neusten Zahlen und bspw. in Heimen das Corona Virus SARS-CoV 2 besonders leichtes Spiel hat, ignoriert man geflissentlich bei dieser Aussage. Man nimmt lieber die gesamte Bevölkerung in kollektive Quarantäne…

Insofern: Das Unwort des Jahres ist für mich die „Paternalistische Bevormundung“ besonders schützenswerter Bevölkerungsgruppen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*